Lampenfieber und Auftrittsangst? Einfach gelassen auf der Bühne

Mikrophon im Gegenlicht - PEP Coaching gegen Lampenfieber mit Claudia Winkel

Lampenfieber fordert viele Menschen heraus. Allein der Gedanke an den wichtigen Vortrag treibt Rednern und Moderatoren den Schweiß auf die Stirn und lässt die Handflächen unangenehm feucht werden. Ungefähr 80% aller Erwachsenen leiden unter starkem Lampenfieber.

Perfekt vorbereitet und dennoch im Panikmodus?  – Viele können Geschichten davon erzählen wie Lampenfieber oder seine Begleiter Auftrittsangst, Redehemmung, Bammel, Fracksausen, Präsentationsangst oder Redeangst Tage vor der Präsentation oder dem Vortrag ein Gemisch aus Nervosität, Angst und Unsicherheit hervorrufen, Aussetzer und Blockaden verursacht haben.

Deine Gedanken kreisen:

  • Was, wenn in der Präsentation meine Stimme aussetzt? Ich ein Blackout habe?
  • Sehen die Zuhörer meine zittrigen Hände?
  • Nächtelang mache ich vor wichtigen Auftritten kein Auge zu! – Was kann ich tun?
  • Ich vermeide es öffentlich zu reden, denn ich könnte mich fürchterlich blamieren.

„Das menschliche Gehirn ist eine großartige Sache. Es funktioniert von der Geburt an – bis zu dem Zeitpunkt, wo du aufstehst, um eine Rede zu halten.“ Mark Twain bleibt auch heute aktuell … es sei denn, Sie kennen die Stressreduktionstechnik PEP.

… und für dich/ für Sie hängt viel davon ab …

  • Ich möchte sicher und kompetent in der Präsentation wirken.
  • Im Wortbeitrag/ dem Pitch/ dem Meeting will ich gut rüberkommen und die Zuhörer für mich einnehmen.
  • Im großen öffentlichen Auftritt, im Vortrag, der Rede bzw. Ansprache will ich überzeugend wirken.
  • Der Wunsch, die Hochzeitsrede emotional entspannt und mit großem Selbstbewusstsein vortragen. Ich möchte mich gut und sicher fühlen.

Mal angenommen, es wäre möglich: Sie gehen angstfrei auf die Bühne, sprechen stimmig und leicht vor dem Publikum, … ganz ohne weiche Knie? Möglicherweise freuen Sie sich zu zeigen, was in Ihnen steckt? … Sicher, souverän und stressresistent im öffentlichen Raum?

Lampenfieber ist grundsätzlich nichts Schlechtes. Vor dem Auftritt schüttet der Körper Stresshormone aus, ein uraltes Schutzprogramm aus der Zeit als wir noch Jäger und Sammler waren. Denn es gibt immer „Säbelzahntiger“, heute heißen sie etwas anders „Auftritt“. Dann wird automatisch das Programm „Kampf oder Flucht“ aktiviert. Die Symptome sind Ihnen nur zu vertraut: flacher Atem, Herzrasen, hektische rote Flecken.

Moderates Lampenfieber vor einer Rede oder einer Präsentation macht Sie hellwach und lässt Sie im Rampenlicht glänzen. Denn der hohe Adrenalinspiegel bündelt Energiereserven und schärft den Fokus. So können Sie ihre optimale Leistung auf den Punkt abrufen.

Problematisch wird es allerdings, wenn sich Ihre Redeangst so sehr steigert, dass Sie fahrig wirken und die Stimme anfängt zu zittern oder dünn wird. Oder in der Sprechsituation tritt der gefürchtete Blackout ein. Der Zugriff  auf das kreative Potenzial der Gehirn ist blockiert.

Warum haben wir eigentlich Lampenfieber?

Häufig steht dahinter die Urangst, von anderen Menschen negativ bewertet und verurteilt zu werden. Emotionaler Stress ist dann eine schlechte Erfahrung aus der Vergangenheit, die bewusst oder unbewusst blockiert. Hänseleien in der Schule, insbesondere im Mathematik-Unterricht oder Sport wirken hier noch Jahre nach. Oder auch eine bloßstellende Bemerkung eines Lehrers zur fehlenden mündlichen Beteiligung bis hin zum vermasselten Referat.

Diese Erfahrungen bleiben im Gedächtnis haften und sind oft lebenslang zu spüren. Sie erzeugen Stress, ohne dass die Betroffenen den konkreten Auslöser kennen.

Mit PEP Coaching verwandeln Sie Auftrittsstress in Auftrittsfreude

Den Auftrittsstress und das Zittern endlich aus dem Berufsleben nehmen? Was können Sie konkret tun, um stressiges Lampenfieber und Auftrittsangst zu überwinden? Sie können Angst überwinden, indem Sie für sich weitere erprobte Strategien ausprobieren.

Sofern Sie von Lampenfieber, Rede- und Auftrittsangst gequält werden, können Sie beispielweise bei den Toastmasters International aktiv werden. Dort lernen Mitglieder, wie man gelassen vor Publikum spricht. Und wie man Reden hält, die emotional berühren.  

Oder Sie buchen einfach ein PEP-Coaching! Mit nur wenigen Terminen verwandeln sich Nervosität und Auftrittsangst. Der Adrenalinkick wirkt anregend und Vorfreude auf die „Performance“ kann sich einstellen …

Das wissenschaftliche Kurzzeit-Coaching hilft Blockaden und Ängste schnell aufzulösen.

Weitere Informationen über die Methode und Abläufe finden Sie auf dieser Seite: Coaching mit PEP: Prozess-und embodimentfokussierte Psychologie.

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie mir gerne eine E-Mail.

Ich berate Sie gerne zum Lampenfieber Coaching.