Erfolg ist Kopfsache: Die Macht der inneren Bilder und das Glück

Erfolg ist Kopfsache: Wie Motivation steigern? I Blog Lerncoaching Claudia Winkel

Erfolg ist Kopfsache - seine Stärken kennen

Weil Erfolg Kopfsache ist: Wer seine Stärken und Fähigkeiten gut kennt und besonders darauf achtet die Stärken zu stärken anstatt sich auf Schwächen zu fokussieren schafft ein gutes Fundament für Erfolg.

Darauf aufbauend können die eigene Träume und Wünsche in Ziele verwandelt werden. – Das klingt vielleicht zu merk-würdig. Das eigene Arbeits- und Lebensglück gezielt in inneren Bildern zu träumen – die Zukunft vorwegzunehmen. Mal angenommen, diese Aussage „Erfolg ist Kopfsache“, wäre ein weiterer Schlüssel für ein erfülltes Leben.

Dann  würdest du ihn doch wenigstens probehalber im Schloss umdrehen oder?

Kopfsache – Du erntest was du denkst & siehst

Jedenfalls ist die Vorwegnahme von mentalen Bildern wissenschaftlich untersucht. Verschiedene psychologische Studien zeigen, dass das Unterbewusstsein nicht zwischen erlebten und vorgestellten Gedanken unterscheidet. Unabhängig davon, ob du handelst oder dir die Handlung sehr genau vorstellst findet die gleiche  Nervenreaktion statt. Auf Dauer werden dann aus neuronalen Trampelpfaden neuronale „Autobahnen“. Denn jede Wiederholung verstärkt deine innere Motivation und das Vorwegerleben fördert deine Begeisterung, aktiviert Energien. Damit ist die positive „sich selbst erfüllende Prophezeitung“ in Schwung gekommen. Und für dieses Motto „Erfolg ist Kopfsache“ lohnt es sich den Schlüssel ganz umzudrehen.

Wenn du also deine Ziele sehr stimmig visualisieren kannst, ist es wahrscheinlicher, dass dein Bild „glücklich im Job“ und/ „glücklich im Leben“ Gestalt annimmt. Aus diesem Grunde findest du Visualisierungstechniken z.B. auch im Werkzeugkoffer von Sportpsychologen und auch in Meditationsübungen.

Erfolg ist Kopfsache bedeutet:

  • Stärken kennnen
  • Mental stark durchs Leben gehen
  • Erfolgreiche Ziele setzen
  • Glaube an dich
  • Motiviert sein

Beim Glücks Hack Nr. 2 dreht sich alles ums mutige Vorwegnehmen deiner Zukunft. Trau dich dir dein Lebens- und Arbeitsglück als Vision für die nächsten 3 Jahre vorzustellen.
Hier erfährst du wie du alltagspraktisch mit gezieltem Aufschreiben & Träumen dein Glück voranbringst.

Folgende Fragen als Anregung:

  • Wo möchte ich in drei Jahren stehen? (Team? Job? Beziehungen/Freude/ Familie)
  • Was wünsche ich mir von meinem Leben?
Egal ob du denkst du kannst es oder du kannst es nicht, du wirst Recht haben.
Henry Ford
 
  • Wo bin ich in 3 Jahren, wenn ich sehr viel Mut habe?
  • Was tue ich, wenn ich ab heute nicht mehr arbeiten müsste?
  • Welche Momente gehören dann zu meinem Leben, die mich richtig glücklich machen?
  • Das Bild deiner Arbeits- und Lebensvision. – Wann bist du voll und ganz in deinem Element?

Das lesen andere zum Thema Persönlichkeit

Selbstvertrauen aufbauen

Selbstmotivation