Gedanken-Stopp: Stress Gedanken einfach stoppen

Gedanken-Stopp: Stress Gedanken sofort stoppen I Coaching & Mentaltraining: Lernen & leben mit Erfolg!

Nervige, immer wiederkehrende Gedanken. Dein Gedankenkarussell dreht sich unermüdlich, zieht viel Aufmerksamkeit und Energie ab. Du machst dir Sorgen oder hast Angst. Kennst du das?

Und du suchst händeringend den Aus-Knopf? Die Eine automatische Gedanken-Stopp Taste … und endlich Ruhe im Kopf!

Hilfreich ist hier die Übung Gedanken-Stopp. Diese sehr wirkungsvolle Übung, entwickelt von einem Psychologen, lässt sich mit wenig Aufwand einfach umsetzen.

Die Gedanken-Stopp-Übung hilft quälende Stress Gedanken und Gefühle unter Kontrolle zu bringen. Hartnäckige Stressgedanken erfordern intensives 1- bis 3-tägiges Üben.

Immer dann, wenn du spürst, dass der Stressgedanke wieder auftaucht, wirst du aktiv.

Wie geht der Gedanken-Stopp?

Erster Schritt: „Das schaffe ich nicht!“ „Das wird mir nie gelingen!“ Alle quälenden, wiederkehrenden Gedanken aufschreiben!

Zweiter Schritt: Den Gedanken auswählen, der als Erstes verschwinden soll.

Dritter Schritt: Einen Wecker oder deine App auf 3 Minuten stellen.

Vierter Schritt: Augen schließen und ausführlich über diesen Stressgedanken nachgrübeln.

Fünfter Schritt 5: Sobald dein Wecker piepst, rufst du laut „STOPP!“ und klatschst in deine Hände. Ist der Gedanke sehr hartnäckig, rufst du jedes Mal, wenn du ihn bemerkst, weiterhin laut stopp und klatscht in die Hände. Alternativ kannst du das Klatschen der Hände auch durch das Klatschen einer Hand auf den Oberschenkel ersetzen. Zusätzlich kannst du dir auch laut (zur Not auch in deinen Gedanken) zurufen: „STOPP! Jetzt ist nicht der richtige Moment, dass ich mich mit dir beschäftige. Morgen wieder“.

Eine einfache und sehr wirkungsvolle Übung, die auch dann greift, wenn du Prüfungsangst überwinden möchtest. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Der Ablauf der Übung in Kurzform

1. Stressgedanken bewusst machen und aufschreiben.
2. Sofern mehrere, einen Gedanken auswählen.
3. Zeit mit Wecker oder App auf 3 Minuten begrenzen.
4. Stressgedanken nachgrübeln.
5. Wecker piepst: Du rufst „Stopp“ und klatschst mit den Händen.

Weitere hilfreiche Lernthemen, spezielle Informationen, Übungen und Tools findest du  über die Lernerfolgspuzzle Teile  hier. Soweit du nicht so richtig beim Lernen weiterkommst bzw. starke Prüfungsangst ein Thema ist, wende dich gerne  per E-Mail an mich.