Perfektionismus ablegen: Impulse und Tipps I Blog Lerncoaching Claudia Winkel

Perfektionismus ablegen: leichter leben und lernen!

Heute geht es um das Thema Perfektionismus. Wie alles im Leben hat auch das Streben nach Perfektionismus zwei Seiten.

Grundsätzlich ist es gut hohe Ansprüche zu haben. Dann möchtest du die oder Beste sein, deine Aufgaben und Projekte erfüllen dich. Das betrifft dein Studium, deinen Job, und auch dein Verständnis von Partnerschaft und Familie.

Driftest du allerdings ab und störst dich immer wieder an jedem noch so kleinen Fehler,dann sind deine Ansprüche möglicherweise deutlich zu hoch.

Perfektionismus und zu hohe Ansprüche werden dann ein Problem …

… wenn Du denkst dann, dass deine Leistungen nicht gut genug sind, dir nichts so richtig gelingt. Du fokussierst dein Bild auf angeblich schwere Fehler, Neues Lernen und produktives Umbewerten ist fast aussichtslos. Hier kann es zu sozialen Ängsten, Burnout und Depression kommen.

… Du bist enttäuscht von dir, fühlst dich schlecht … Dauerstress geht häufig mit Schlafstörungen einher, stört private Beziehungen und das Familienleben empfindlich.

… bist zunehmend erschöpft und frustriert. Zack und wieder ist die Perfektionismusfalle zugeschnappt. Deine ausgeprägten Selbstzweifel stehen deinem Selbstwert und Selbstbewußtsein massiv im Weg.

Schnelle Navigation

Von der Angst nicht gut genug zu sein

Es lohnt sich daher in das Thema Perfektionismus tiefer einzutauchen. Der innere Antreiber „Sei perfekt“ führt dich in eine emotionale Negativspirale. Dann beginnt ein Teufelskreis: Die Suche nach Vollkommenheit in einer hochkomplexen und schnellen Welt. … Zum Scheitern verurteilt.

Modell: Innere Antreiber – Held „Sei perfekt!“

Das Modell der inneren Antreiber stammt aus der Transaktionsanalyse. Eine psychologische Methode, ein Kommunikationsmodell, das  sich mit Persönlichkeit und Kommunikation beschäftigt. Die Transaktion bedeutet hier zwischenmenschliche Kommunikation, Die „Hauptrollen“ spielen hier neben „Sei perfekt!“ „Sei stark!“, „Mach schnell!“ „Mach es allen recht!“ sowie  „Streng dich an!“

Stress statt Zufriedenheit & Lebensfreude

Die Spielzeit kann unbegrenzt dauern, denn eigentlich sind es positive Eigenschaften. Sind die Heldenrollen dagegen schlecht besetzt verursachen sie durchaus mörderischen Stress oder freudlicher formuliert: Es lohnt sich an inneren Haltungen wie zum Beispiel dem Umgang mit Stress (in Feldern mit Prüfungsangst, Präsentationen & Projekte mit „nur 110 % Einsatz umzusatzen, statt 150 %) zu arbeiten und Neues zu lernen. Perfektionismus gibt es in der gesunden Variante und auch in der krankmachenden Variante. Dann bleiben Entspannung, Lebensfreude und Zufriedenheit auf der Strecke.

Perfektionismus überwinden & Selbstoptimierung ablegen

Das klingt nach einem XXL Perfektionismus Paket. Zumindest lohnt es sich für deine Entwicklung die zunehmende Selbstoptimierung, die mit den zahlreichen digitalen tools und tracks erst möglich ist hat auch mit den Schattenseiten zu begreifen. Manches deutlich in Frage zu stellen und Nein nicht nur zu sagen, sondern auch zu leben!

Obwohl viele wissen und erahnen, was ihnen gut tun würde, sind sie im Hamsterrad gefangen. Das Leistungsstreben wird dann möglicherweise zur Falle. Statt innerer Ruhe und Ausgeglichenheit fühlst du dich getrieben, gehetzt und häufig auch überfordert. Zuviele Probleme und negative Gedanken bestimmen deinen Alltag. Auf Dauer sehr ungesund und in der Tat selbstzerstörerisch.

Im Podcast erfährst du wie du  mit  praktischen 5 Impulsen und Tipps im Alltag  deinen (möglicherweise unbewussten) Wunsch nach Perfektion loslassen kannst.

In dieser Folge hörst du

  • wann die Perfektionismusfalle zuschnappt.
  • warum Fehler machen auch gut ist.
  • wie  du mit 5 einfachen Übungen im Alltag  mehr Leichtigkeit in dein Leben bringst.

Buche für dein leichtes & gelassenes Leben einen meiner Mini-Workshops: z.B. Pausen, Nein sagen und mehr Glücksmomente

Diese Folgen könnten dir auch gefallen

Mentale Power mit mehr Selbstmitgefühl

Negative Gefühle: 5 Tipps zum konstruktiven Umgang

Gelassenheit lernen: 5 Soul Tipps

Viel Freude beim Hören!

Ciao & herzliche Grüße

Claudia